Der frühe Vogel…

… fängt den Wurm! Aber es gibt nicht nur einen einzigen guten Zeitpunkt für deine Bewerbung, sondern gleich mehrere. Hier erfährst du, wann du was mit einer Bewerbung erreichst.

Je nach Größe des Betriebs ist es unterschiedlich, wann es mit Bewerbungen für einen Ausbildungsplatz losgeht. Große Unternehmen oder der öffentliche Dienst, in denen Bewerber oft außer dem Vorstellungsgespräch einen Eignungstest machen müssen, beginnen meist schon ein Jahr vor Ausbildungsbeginn mit der Suche nach Lehrlingen. Bei mittelständischen und kleineren Unternehmen werden offene Stellen oft auch noch kurzfristig vergeben. Die besten Terrmine für deine Bewerbung:

 

Zum Jahresbeginn

Ausbildungsbeginn: im selben Jahr, also jetzt: 2017

Im Januar und Februar bewirbst du dich um eine Ausbildung, die nach den Sommerferien startet. Gerade kleinere und mittelständische Unternehmen suchen jetzt geeignete Bewerber. Aber auch große Unternehmen, die eigentlich schon ein Jahr vor dem geplanten Ausbildungsbeginn ihre Stellenanzeigen aufgeben, suchen oft noch. Denn es passiert immer wieder, dass Azubis, die schon einen Vertrag hatten, sich anders entscheiden und abspringen, weil manche Bewerber „pokern“ und sich mehrere Optionen bei unterschiedliche Firmen offenlassen. Gleichzeitig halten sich viele Unternehmen aber auch Stellen offen, um jetzt gezielt Auszubildende oder Studierende anzusprechen, die ihre im Jahr zuvor begonnene Lehre bzw. ihr Studium abgebrochen haben.

Wenn du nach den Sommerferien eine Ausbildung beginnen willst und noch keine Lehrstelle hast, dann wird es jetzt höchste Zeit! Bewerbungen sollten allerspätestens ein halbes Jahr vor dem gewünschten Einstiegstermin auf den Schreibtischen der Personalchefs liegen. Denn die meisten Firmen brauchen eine ganze Weile von der Sichtung der Bewerbungen bis zur Entscheidung, wer zum Vorstellungsgespräch eingeladen wird und am Ende eine Zusage erhält. Und sie wollen ihre Ausbildungsplätze natürlich so früh wie möglich besetzen, damit sie planen können.

Aber auch später im Jahr ist das Kind noch nicht in den Brunnen gefallen…

 

Vor den Sommerferien

Ausbildungsbeginn: im selben Jahr, also immer noch: 2017

Der Juni ist der Termin für Last-Minute-Kandidaten: Eigentlich ist es schon zu spät für eine Bewerbung um eine Stelle für das laufende Jahr. Aber nur eigentlich – denn erstens sind gerade Ausbildungsstellen in nicht so gefragten Berufen noch zu haben. Und zweitens springen den Firmen immer wieder in letzter Minute Bewerber ab, die schon zugesagt hatten. Deshalb gibt es auch im Sommer immer wieder Stellenanzeigen von vielen Unternehmen, die kurzfristig Azubis suchen – die Chance für Kurzentschlossene und alle, die noch keinen Ausbildungsplatz haben. Also Augen auf und auf solche Stellenanzeigen achten! Vereinzelt suchen Unternehmen jetzt auch schon Kandidaten für das kommende Jahr…

Grundsätzlich gilt: Je frühzeitiger du dich bewirbst, desto besser! Am besten ein Jahr vor dem Schulabschluss mit den Bewerbungen beginnen…

 

Nach den Sommerferien

Ausbildungsbeginn: im nächsten Jahr, also 2018

Jetzt schalten Unternehmen die Stellenanzeigen für Ausbildungen, die im nächsten Jahr im August bzw. September starten – und du kannst deiner Bewerbung jetzt dein Jahreszeugnis beilegen. Der Vorlauf beträgt also ein Jahr! Die Unternehmen besetzen die Stellen in der Regel auch bis Jahresende, so dass am Jahresanfang nur noch vereinzelte Stellen zu haben sind – siehe oben. Gerade wer sich für eine Lehrstelle in einem großen Unternehmen, im öffentlichen Dienst (Verwaltungen), aber auch bei Banken und in der Versicherungsbranche interessiert, sollte also seine Bewerbung fürs nächste Jahr im September oder Oktober auf den Weg bringen. Aber auch für andere Branchen und kleinere Unternehmen gilt: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst – eine frühzeitige Bewerbung ist immer gut.


Tipps:

Zeitungsanzeigen, die einem aufgefallen sind, ruhig mal sammeln – so hat man immer einen guten Ideenpool bzw. auch gleich die richtigen Ansprechpartner, wenn man eine Initiativbewerbung starten will.

Der Dortmunder Flughafen z. B. nimmt Bewerbungen zum Servicekaufmann/-frau für den Luftverkehr für das Ausbildungsjahr 2018 im Zeitraum 1. August bis 15. November 2017 entgegen. Anfang des Jahres sind alle Stellen schon vergeben!


Bewerbungsfristen für das Studium

Wenn du studieren willst, musst du den richtigen Zeitpunkt für eine Bewerbung beachten! Bewerbungen für bundesweit zulassungsbeschränkte Studiengänge können in diesem Jahr vom 15. April bis zum 15. Juli 2017 bei der ZVS (Zentralstelle für die Vergabe von Studienplätzen) eingereicht werden. Für Bewerbungen direkt an der Hochschule gelten unterschiedliche Fristen – auf jeden Fall auf der Homepage der Wunsch- Hochschule informieren!

 

Fotos: Shutterstock, Illustration: Shutterstock